Hanna Johansen


Schweizer Literaturpreise 2015

Hanna Johansen

 

Hanna Johansen wurde 1939 in Bremen geboren. Sie studierte Germanistik, Altphilologie und Pädagogik in Marburg und Göttingen. Nach Aufenthalten in Ithaca, New York und Genf lebt sie seit 1972 in Kilchberg bei Zürich. Erst Kinderbuchautorin und Übersetzerin zeitgenössischer amerikanischer Autoren, schreibt Hanna Johansen seit 1977 auch für Erwachsene. Hanna Johansen ist Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

 

«Hanna Johansen Der Herbst, in dem ich Klavier spielen lernte»

Zürich, Dörlemann 2014

ISBN 978-3-03820-011-6

 

Im Herbst ihres Lebens beginnt die Schreiberin dieses Tagebuchs, das Klavierspiel neu zu erlernen, und beobachtet, was mit ihr geschieht. Wir erleben mit ihr ein Abenteuer im ursprünglichen Wortsinn: Ganz Unerwartetes kommt auf sie zu, die Feinmotorik der Finger setzt die Feinmotorik des Denkens und Erinnerns in Bewegung, sie entdeckt ihr Leben neu. Auf kunstvolle Weise verbindet ihre Sprache scharfsinnige Reflexion mit kindlich naiver Entdeckerlust und weckt unsere eigene Lust, das Lernen neu zu lernen.

Auszeichnungen

1986 Marie-Luise-Kaschnitz-Preis

1990 Schweizerischer Jugendbuchpreis 

2003 Solothurner Literaturpreis 

2008 Kunstpreis der Stadt Zürich

2015 Schweizer Literaturpreis